Wann ist der perfekte Zeitpunkt für Deine freie Trauung?

Die Wahl einer freien Trauung ist für zahlreiche Paare in der heutigen Zeit eine bewusste Entscheidung, die von der Idee nach einer individuellen und flexiblen Zeremonie geprägt ist. Und der immer wieder als „größter Vorteil“ bezeichnete Fakt, dass absolut alles frei wählbar ist, lässt natürlich auch viel Spielraum zu.

Einer der vielen zu beantwortenden Fragen ist: Zu welchem Zeitpunkt sollten wir die freie Trauung machen? Also vielmehr, zu welcher Uhrzeit? Diese Frage diskutiere ich oft heiß mit meinen Brautpaaren und es gibt hier unendlich viele, individuelle Meinungen. Natürlich kann und werde ich Euch niemals die universelle, „richtige“ Antwort geben, denn am Ende hängt es von Eurer persönlichen Meinung und Eurem Tagesplan ab.

In den kommenden Zeilen stelle ich Euch die unterschiedlichen Möglichkeiten und die Vor- & Nachteile vor sowie werde meine persönliche Meinung kundtun. Ich unterteile gern in vier verschiedene Abschnitte: den Morgen, den frühen Nachmittag, den späten Nachmittag und den Abend.

Vormittag (10:00-12:00 Uhr)

Das besondere an einer Trauung am Vormittag ist die einzigartige Morgenstimmung. Sie ist sanft und belebend, gleichzeitig verspricht das morgendliche Tageslicht unvergessliche Momente und zauberhafte Fotogelegenheiten.

Besonders für Paare, die einen langen Tag mit sehr viel Programm planen, bietet der Vormittag den idealen Start. Doch Obacht für jene, die bis in die Morgenstunden am folgenden Tag tanzen wollen. Wenn die Trauung um 10:00 Uhr beginnt, ist es nicht ungewöhnlich, dass am Hochzeitstag um 5 Uhr der Wecker für das Brautstyling klingelt.

Früher Nachmittag (13:00-15:30 Uhr)

Für mich die beste Alternative für diejenigen, die viel Programm für Ihren Hochzeitstag auf dem Plan haben. Die Mittagssonne steht hoch am Himmel und bietet eine lebendige Kulisse für die Trauung und Ihr habt nach der Trauung noch jede Menge Zeit für alles, was Ihr vor habt.

Gerade in den warmen Monaten kann dies jedoch auch bedeuten, dass es zu dieser Zeit sehr heiß werden kann. In jedem Fall muss durch die Location oder durch Euch für genügend Schatten gesorgt werden, weil niemand in der prallen Sonne sitzen will – das kann dazu führen, dass Sonnenplätze frei bleiben, denn die Gäste suchen den Schatten oder lassen die Sonnenbrille auf.

Später Nachmittag (ab 16:00 Uhr)

Der späte Nachmittag bietet oft die perfekte Balance zwischen Tageslicht und angenehmen Temperaturen. Die „Goldene Stunde“, in der die Welt in einem warmen, goldenen Licht zu leuchten scheint, sorgt für eine ganz besondere Atmosphäre. Zudem bleibt ausreichend Zeit für Vorbereitungen während des Tages, und die Zeremonie kann nahtlos in einen Aperitif oder das Abendessen übergehen.

Gerade, wenn Ihr keine großen Gruppenfotos machen wollt und Euer First Look bereits vor der Trauung stattgefunden hat, ist diese Art der Trauung die ideale Variante, weil alles in einem Fluss ist und für alle Beteiligten ein entspannter Tag vorprogrammiert ist.

Abend (ab 19:00 Uhr)

Nach dem Abendessen oder sogar kurz davor – die Abendtrauung ist für mich ein ganz besonderes Highlight, denn sie gliedert sich in das Abendprogramm der Hochzeit ein. Vor allem für Hochzeiten in wärmeren Ländern oder im Hochsommer in Deutschland kann das besonders attraktiv für Euch sein.

Wenn die Sonne untergeht und die Welt in sanfte Dämmerung getaucht wird, entsteht eine magische Stimmung. Kerzen, Fackeln und Lichterketten können das Ambiente zusätzlich verstärken. Der Abend bietet auch den Vorteil, dass aus der Trauung heraus direkt in den Hochzeitstanz gestartet werden kann oder auch das Abendessen in einer ganz besonderen Stimmung beginnt. Auch wenn das natürliche Licht nachlässt, sorgen moderne Beleuchtungstechniken und die Kunstfertigkeit von Fotografen dafür, dass jeder Moment perfekt festgehalten wird.

Meine Meinung

Und weil immer so viele nach meiner eigenen Meinung fragen: Ich habe hier eine zweigeteilte Meinung. Wer Unterhaltung am Hochzeitstag will, ist mit einer Trauung am Abend super gut aufgehoben. Bei der klassischen Trauung favorisiere ich die Trauung am späten Nachmittag, denn dann kann der Tag für Euch am entspanntesten ablaufen.

Schlussendlich müsst ihr selbst entscheiden: Wie viel Programm habt ihr an diesem Tag und wie wünscht Ihr Euch Eure persönliche Trauung?